Alles was noch interessant ist finden Sie hier!

 © Foto: Wienerberger GmbH / Jens Krüger © Foto: Wienerberger GmbH / Jens Krüger
 © Foto: Wienerberger GmbH / Jens Krüger © Foto: Wienerberger GmbH / Jens Krüger

Vormauerziegel für die Fassadensanierung

Ein energetisch saniertes Eigenheim mit einer gut gedämmten Fassade zahlt sich aus. So sparen Hausbesitzer Heizkosten ein und verbessern das Wohnklima. Ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) ist eine Möglichkeit der nachträglichen Fassadendämmung. Eine weitere attraktive und langlebige Lösung bietet sich mit dem Setzen einer Vormauerschale aus Verblendziegeln. Die zusätzliche "Haut" aus Vormauerziegeln ist langlebig und wartungsarm.
mehr erfahren
 © Foto: Hessische Energiespar Aktion Klaus Fey © Foto: Hessische Energiespar Aktion Klaus Fey
 © Foto: Hessische Energiespar Aktion Klaus Fey © Foto: Hessische Energiespar Aktion Klaus Fey

Algen an Fassade und Dach mit Sanierung beseitigen

Eine ganz bestimmte Form der Fassadenbegrünung bereitet Hausbesitzern Bauchschmerzen: An der Fassade machen sich gerne Algen breit und hüllen das Haus in einen unansehnlichen Grünschleier. Da sie sich angeblich besonders gern auf wärmegedämmten Fassaden ansiedeln, hält die Angst vor Algenbefall sogar viele von einer Sanierung ab. Dabei ist eine Sanierung das einzig wirksame Mittel gegen Algen an Dach und Fassade.
mehr erfahren
 © Foto: Saint-Gobain Weber GmbH © Foto: Saint-Gobain Weber GmbH
 © Foto: Saint-Gobain Weber GmbH © Foto: Saint-Gobain Weber GmbH

Perimeterdämmung: Vom Sockel bis zum Dach brandsicher gedämmt

Wenn es um Brandschutz geht, sind vollmineralische Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) aus Mineralwolle die erste Wahl. Im Perimeterbereich ist aufgrund der besonderen Anforderungen an den Feuchteschutz eine Ausführung mit Mineralwolle-Dämmplatten nicht möglich. Hier wurden bislang ausschließlich EPS-basierte Systeme eingesetzt. Ein Sockelsystem aus Schaumglas ist eine mineralische, nicht brennbare Alternative für die Perimeterdämmung.
mehr erfahren